Eine Burg bei NachtDie beleuchtete Burgruine Lobdeburg nähe Jena bei Nacht

In diesem Artikel erfahren Sie mehr über den Heiligen Geist, was überhaupt mit diesem Namen gemeint ist und eine einfache Erklärung welche für Heiden wie Christen gleichermaßen verständlich ist.

Gott hat wie jeder unterschiedliche Charaktereigenschaften und Wesenszüge. Ebenfalls hat er wie jeder andere auch viele Namen. “Heiliger Geist” meint Gott in Erscheinung seines Geistes.

Ein Beispiel: Ich bin ein Ich. Es gibt z.B. meinen Leib Gabriel, meinen Geist Gabriel und mich als ganzes im Hinblick auf meine Existenz, von meinem Anfang bis Immer. Um all diese komplexen Variationen im Gespräch genauer zu benennen, verwendet man unterschiedliche Namen. Genauso wie wenn ich unterschiedliche Tätigkeiten ausübe. Zum Beispiel bin ich Herr Bach, wenn ich im seriösen Geschäftsumfeld Arbeite. Timo-Thejus verwende ich, wenn ich als Sohn Gottes bewusst für Gott agiere. Unter anderem als Heiliger, Prophet, Diener oder oder oder. Gabriel ist der liebe Bruder, mit dem man kampeln kann und sich auch mal wie ein Rabauke verhalten kann. Ich bin auch Daniel, der liebe Sohn, der immer gehorsam ist und tut was man Ihm sagt.

Lange Rede komplexer Sinn: Es ergibt noch kein schlüssiges Verständnis.

Vom Heiligen Geist spricht man, wenn man die Tatkraft Gottes meint. Zum Beispiel: Gott wirkte durch seinen Geist und hat den Lahmen geheilt. Gabriel heilte Mister X von erbrechen durch den Geist Gottes. Das ist der allgemeine Versuch den Heiligen Geist zu definieren. “Es ist die „ausführende Kraft“ Gottes”. Ich stimme dieser Aussage nicht vollständig zu.

1. „Heiliger Geist“ ist ein Name von Gott.
2. „Heiliger Geist“ ist der Geist Gottes.

So wie im Leib Jonathan*, der Geist Jonathan’s wohnt. Wenn du Nachdenkst, denkt ja nicht der Leib, sondern Du(dein Geist/dein Ich) denkt. Im Unterschied zu Jesus kann im Leib Jonathan ein 2. Geist wohnen, nämlich Gottes Geist . So ist es überhaupt möglich, das man sich mit Gott im Geist unterhalten kann.

Beispielversuch: Dein Leib ist ein großer Raum. In dem sind 2 Personen. Du(Jonathan) und Gott(Heiliger Geist). Du kannst reden, Gott kann reden. Du kannst deinen Leib steuern, Gott kann, wenn du es gestattest und es nötig ist, deinen Leib steuern. (z.B. wenn er um ein Unglück zu verhindern deine Hand leicht anders positioniert. Das kannst du mitbekommen oder auch nicht.)

Heiliger Geist ist Gottes Versuch uns begreiflich zu machen, das er „Geist, im Kopf, meist ohne Körperliche Erscheinung, meint. Das alles sind Begrifflichkeiten, die versuchen etwas kaum vorstellbares und erklärbares in Worte zu fassen. Da gehört aber enorm viel noch dazu.

Beispiel aussagen:
Gott teilte mit mir im Geist seine Liebe.
Unser Vater strafte meine Feinde mit allerlei übel durch seinen Geist.
Im ersten Beispielsatz meine ich Gott in Form des Geistes und er teilte ein Gefühl/Emotion mit mir. Im zweiten Beispielsatz meine ich die Ausführende Kraft Gottes, welche wir auch als Heiliger Geist bezeichnen.

Das Verständnisproblem tritt vor allem dadurch auf, das Satan im laufe der Zeit die Sprache zum negativen verändert hat und uns dadurch die genauen Worte nicht zur Verfügung stehen. Aber wie bei jeder Kommunikation, kann man sich auch verstehen ohne eine gemeinsame Begrifflichkeit zur Verfügung zu haben.

*Jonathan ist ein Beispielname für die Person, welche diesen Text liest.

Daniel Gabriel Timo-Thejus Bach

Von Daniel Gabriel Timo-Thejus Bach

Erweckter Christ, Erfurter Puffbohne